Herzlich willkommen bei Tanja Richters Institut für Pferdephysiotherapie
Startseite » 1. Auffälligkeiten im Stand » Brust – Ansicht von vorne

Die Brust – Ansicht von vorne

Brustbein schief

Dringend handeln

In gesunder Balance zieht der Brustkorb des Pferdes stets nach der Mitte unten, der Schwerkraft folgend. Mag das Pferd jedoch ein Bein nicht so gerne belasten, dann verschiebt es mit Muskelkraft den Rumpf über das gesündere, kräftigere Bein. Der Abstand zwischen Brustbein und Standbein wirkt dann kürzer, der Abstand zwischen Brustbein  und entlastetem Bein wirkt länger.

Das entlastete Bein kann das Pferd wahlweise nach unten hängen lassen, dann verläuft die längere Brustmuskellinie nach unten – oder nach oben ziehen, dann verläuft die Brustmuskellinie nach oben. Die Standbeinseite ist an dem geraderen, horizontal verlaufenden Muskelrelief mit dem kleineren Abstand erkennbar.

Das schief stehende Brustbein tritt häufig gemeinsam mit unterschiedlichen Schulterhöhen auf.

Tierarzt wird benötigtDen Hufbearbeiter befragen / abklärenDer Physiotherapeut / Osteopath wird benötigtStallmanagement / Haltungsbedingungen Trainer / ReitlehrerMit Futterberater / Ernährung klären

Schultern verschieden hoch

Dringend handeln

Der an der Schulter des Pferdes vorne hervorstehende Knochen ist der vordere Anteil des Schulterblattes (Tuberculum supraglenoidale). Beim Vergleich der linken und rechten Schulter sollten die beiden Knochen die gleiche Höhe aufweisen. Beträgt der Unterschied mehr als 2 cm, liegt eine Erkrankung einer Gliedmaße oder des Schultergelenks vor. Das Pferd kann nicht mehr taktrein gehen.

Verschieden hohe Schultern treten oftmals gleichzeitig mit einem schief stehenden Brustbein auf. Zugleich können die Schultern verschieden weit vorgezogen sein.

Tierarzt wird benötigtDen Hufbearbeiter befragen / abklärenDer Physiotherapeut / Osteopath wird benötigtStallmanagement / Haltungsbedingungen Trainer / ReitlehrerMit Futterberater / Ernährung klären

Schultern verschieden vorgezogen

Handeln empfohlen

Die aktiven Standbeinmuskeln wie M. pectoralis profundus und M. latissimus dorsi ziehen die Schulter etwas nach hinten. So ist die weiter nach hinten gezogene Schulter das bevorzugte Standbein. Eine nach vorne deutende Schulter wird vom Kopf-Arm-Muskel  (M. brachiocephalicus) vorgezogen. Dieser ist bei Schulterschmerzen und verspanntem Hals fester und somit kürzer.

Verschieden vorgezogene Schultern treten gleichzeitig mit verschieden hoch gezogenen Schultern auf.

TierarztHufschmied / HufbearbeiterDer Physiotherapeut / Osteopath wird benötigtStallmanagement / Haltungsbedingungen SattlerMit Trainer / Reitlehrer abklären

Startseite » 1. Auffälligkeiten im Stand » Brust – Ansicht von vorne