Herzlich willkommen bei Tanja Richters Institut für Pferdephysiotherapie

Die Mähne

1431-Haarbüschel

Nach oben ragende Haarbüschel

Beobachten

Wenn einzelne Haarbüschel gerade nach oben ragen, kann es sich um Muskelverspannungen in der Nackenmuskulatur bis hin zu Wirbelblockierungen unterhalb des herausragenden Haarbüschels handeln. Bei Pony- und Kleinpferderassen sind vereinzelte, nach oben stehende Haarbüschel normal.

TierarztHufschmied / HufbearbeiterDer Physiotherapeut / Osteopath wird benötigtStallmanagement / Haltungsbedingungen Trainer / ReitlehrerMit Futterberater / Ernährung klären

1432-Mähnenabschnitte-kippen-zur-Seite

Einzelne Mähnenabschnitte kippen zur anderen Seite

Beobachten

Pony- und Kleinpferderassen haben oftmals eine nach beiden Seiten fallende Mähne. Bei Voll- und Warmblutpferden fällt die Mähne normalerweise in eine Richtung, lediglich an Widerrist und Genick zeigt sie in die andere Richtung.

Bei Verspanungen der Halsmuskulatur und bei Blockierungen von Halswirbelabschnitten kann es zu unnatürlichen Verkippungen der Mähne kommen. Verschwindet die Verspannung, bewegt sich die Mähne wieder in ihre ursprüngliche Position zurück.

TierarztHufschmied / HufbearbeiterDer Physiotherapeut / Osteopath wird benötigtStallmanagement / Haltungsbedingungen Trainer / ReitlehrerMit Futterberater / Ernährung klären

1433-Mähnenteile-fehlen

Einzelne Mähnenabschnitte fehlen

Handeln empfohlen

Wenn einzelne Mähnenabschnitte fehlen, dann hat das Pferd diese herausgescheuert. Es liegt eine Tendenz zum Ekzem vor, bei dem ein  starker Juckreiz auftritt. Tritt das Scheuern nur in den Sommermonaten auf, wird das Pferd von kleinen Fliegen geplagt. Besonders gut gefütterte Pferde entwickeln einen stärkeren Juckreiz.

Tierarzt wird benötigtHufschmied / HufbearbeiterPhysiotherapeut / OsteopathenStallmanagement / Haltungsbedingungen klären Trainer / ReitlehrerMit Futterberater / Ernährung klären