Herzlich willkommen bei Tanja Richters Institut für Pferdephysiotherapie
Startseite » Wer sind wir, was treibt uns an » Lebenslauf, Vita von Tanja Richter

Lebenslauf, Vita von Tanja Richter

Tanja Richter

Tanja Richter (*12. September 1965 in Schleswig) ist Physiotherapeutin für Mensch und Pferd. Sie entwickelte die Manuelle Therapie am Pferd. Gründung der Lehrinstitute für Pferdephysiotherapie (IPP-Institut für Pferdephysiotherapie) und Manuelle Therapie am Pferd (MTAP). Autorin der Fachbücher „Massage“ am Pferd, „Manuelle Therapie der Pferdewirbelsäule“ und „Illusion Pferdeosteopathie“.

Leben

Jugend:
Tanja Richter ist auf der Nordseeinsel Amrum aufgewachsen. Dort Schulbesuch bis Mittlere Reife. Sie war sehr aktiv in dem Sportverein der Insel Amrum in der Tanzsparte für modernen Tanz. Seit dem 10. Lebensjahr Reiten auf Ponys, vorzugsweise ohne Sattel durch Wald, Dünen und Strand. Leiten von Touristengruppen zu Pferde über die Insel. Mit dem ersten eigenen Pferd, dem Vollblüter-Mix Sune, lieferte sie sich Rennen am Strand mit anderen Inselreiterinnen. Später dann selbstständiges Einreiten anderer Pferde auf der Heimatinsel Amrum.

Beruflicher Werdegang „Manuelle Medizin am Mensch“

Ausbildung:
• Lehrberuf der Arzthelferin auf der Insel mit umfangreichem medizinischem Einsatz, da Amrum kein Krankenhaus besitzt. Aus dem Sport und der Medizin ergab sich das Berufsziel der Krankengymnastik (heute: Physiotherapie).
• 1986 Umzug auf das niedersächsische Festland. Ausbildung in der Fachhochschule für Physiotherapie in Bückeburg mit Schwerpunkt Neurologie und Manuelle Medizin. 1989 Examen in Krankengymnastik. Wegen Geburt des Sohnes Rückzug auf die Insel Amrum.
• Ab 1990 6x je 5-tägige Seminare in Manueller Therapie in Gent (Belgien) bei den Begründern der Manuellen Therapie (Rolf Gustavsen, Dr. Frisch, Dr. Roux, Dr. Geerinx und Renate Streeck). Examen in Manueller Therapie 1995 in Boppard bei der Deutschen Gesellschaft für Manuelle Medizin.
• 1996 nach 3-jährigem autodidaktischem Lernen erfolgreich abgelegte Prüfung zum Heilpraktiker in Bayreuth (Erlaubniserteilung zur Ausübung der Heilkunde am Menschen)

Berufsausübung Mensch
• 1981-83 Arzthelferin auf Amrum
• 1990 auf Amrum als Krankengymnastin im Kurmittelhaus tätig in Einzeltherapie und Gruppenleitung
• 1991 freiberufliche Krankengymnastin in Gerolstein (Eifel)
• 1992 wieder auf Amrum im Kurmittelhaus
• 1993 in Erlangen freiberuflich in Praxis für Manuelle Therapie
• 1995 in Burgebrach bei Bamberg
• 1997-2001 leitende Krankengymnastin der Rehaklinik Medical Park in Bad Rodach bei Coburg
• Ab 1998 Heilpraktikerin in eigener Naturheilkunde-Praxis mit Schwerpunkt Manuelle Therapie, Kinesiologie und Phytotherapie

Fortbildungen Mensch und Pferd
• 2 Seminare in Medizinischer Trainingstherapie (MTT) in Marburg mit Rolf Gustavsen
• 2 Osteopathie-Seminare in Nagold bei M. Beck
• 1 Seminar bei Prof. Lewit in Trebon
• 1 Hospitation bei Prof. Lewit in der Universität Prag
• 3 Seminare in Touch for Health in Bamberg
• 3 Seminare in Orthomolekulare Medizin in München
• 1 Ausbildungsjahr in Energetischer Pferdemedizin bei Salomon in Meersburg (Pferd)
• 2-jährige Ausbildung in Heilpflanzenkunde in Freiburg
• 4 Refresher-Seminare in Manuelle Therapie in Boppard
• 2 Kongress-Besuche für Manuelle Medizin in Potsdam
• 4 Kongress-Besuche für Internationale Pferdesportmedizin
• 2 Seminare in Funktioneller Orthonomie (FOI) in Ulm
• 4 Seminare Präparation des gesamten Pferdes in der Anatomie der Tieruniversität LMU München (Pferd)
• 1 Seminar Präparation des Pferdekopfes in der Anatomie der Tieruniversität der LMU München (Pferd)

Beruflicher Werdegang „ Manuelle Medizin am Pferd“
• 1995 Besuch von 3 Wochenendseminaren eines kanadischen Pferdemasseurs in Österreich
• 1996 Anmeldung des Gewerbes „Pferdephysiotherapie“
• Hospitationsfahrten beim Tierarzt, Hufschmied und Sattler, Rinder- und Pferdemetzger
• Erste Umsetzung der Manuellen Therapie beim Pferd
• Studieren der damaligen Pferdemedizin-Literatur in Anatomie, Funktion, Pferde-Krankheiten, Hufbearbeitung und komplementärer Tiermedizin
• Erstellen und Durchführen des ersten 1-jährigen Lehrganges in Pferdephysiotherapie 2001 im IPP
• 2003 Lehrauftrag für Manuelle Therapie am Pferd für Tierärzte in Bad Wildungen
• 2004 Einberufung in die „Expertenkommission Pferdephysiotherapie“ in die Tieruniversität Hannover
• Ausbau der nun 2-jährigen Ausbildung in Pferdephysiotherapie mit erweitertem Lehrerteam
• Einladung zu Seminaren in Manueller Therapie am Pferd in Deutschland, Österreich und der Schweiz
• Einladung zu Vorträgen zu internationalen Pferdemedizin-Kongressen
• 2012 Gründung des Verbandes „Manuelle Therapie am Pferd (MTAP)“ zusammen mit dem damaligen Lebenspartner Dr. Metter
• Erstellen eines umfassenden Seminarprogramms für Manuelle Therapie am Pferd
• Organisieren von insgesamt 5 Symposien in Manueller Therapie am Pferd um und in Würzburg in den Jahren 2014-2018

Die Entwicklung der Arbeit am Pferd:
Durch die frühzeitige Zusammenarbeit mit dem Tierarzt, Hufschmied und Sattler durfte ich deren Arbeit am Pferd wertschätzen lernen. Zusammen mit den Erkenntnissen in der Pferdeanatomie konnte ich die ersten Erfahrungen bei der manuellen Behandlung am Pferd machen. Die Reaktionen des Pferdes während der Therapiegriffe, der Erfolg oder Misserfolg in der Verlaufsbeobachtung sowie die Erfahrung von typischen Symptommustern bei bestimmten Haltungsformen, Hufformen, Reitweisen und Krankheiten brachten tiefgreifende Erkenntnisse in pathophysiologischen Zusammenhängen. Der jahrzehntelange Austausch mit Pferdephysiotherapeuten, Reitern, Tierärzten, Sattlern und Hufbearbeitern konnte in Beiträgen von Zeitschriften, auf Vorträgen und in Büchern als Erkenntnisgewinn für weitere Pferdemediziner veröffentlicht werden. Ebenso brachten eigene Studien durch Auswertung von einigen hundert Befundaufnahmen von Pferdepatienten weitere Einsichten. Der Einblick in das Pferd beim Präparieren brachte einen wahrhaften Wissensgewinn, welcher direkt in die Therapie und die Seminare weitergetragen wird.