Herzlich willkommen bei Tanja Richters Institut für Pferdephysiotherapie
Ganganalyse Titelbild Valerie und Beja

Auffälligkeiten im Gang

Startseite » 2. Auffälligkeiten im Gang

Korrektes Durchführen der Ganganalyse

Die Analyse des Gangbildes zeigt uns unverfälscht die Probleme des Pferdes. Beim Betrachten und beim Abtasten der Muskulatur können uns durch Unaufmerksamkeiten entscheidende Hinweise auf die Problematik des Pferdes entgehen. Erst bei der Analyse der Bewegung treten die Haupt-Beschwerden deutlicher zu Tage. Wir achten auf Veränderung der Gangphasen eines jeden Beines:

    1. Vorführphase
    2. Stützphase
    3. Rückführphase

Korrektes Durchführen der Ganganalyse

• Das Pferd am Halfter mit Strick geradeaus führen lassen. Idealerweise auf festem Boden. Dabei das Tier von beiden Seiten beobachten. Dann das Pferd vom Betrachter weg führen lassen, wenden, wieder zum Betrachter hin führen. Noch einmal weg führen, zur anderen Seite wenden, wieder zurückführen. Anhalten, rückwärts gehen lassen.
• An der Longe auf einem großen Zirkel auf weichem Boden einige Runden im Schritt auf beiden Händen gehen lassen. Dann antraben, im Trab jeweils einige Runden auf jeder Hand. Schließlich angaloppieren lassen auf beiden Händen.

Geht das Pferd im Schritt deutlich lahm, ist eine Tierärztin/ein Tierarzt hinzu zu ziehen!

Grundsätzliches als Orientierungshilfe für dich

Wir haben zu den jeweiligen Situationen Hinweise gegeben. Diese helfen dir schnell zu sehen ob, du rasch agieren solltest oder gelassen sein kannst. Auch bekommst du über die Icons die Information, an welchen Spezialisten du dich wenden solltest. Immer wenn du eines dieser Symbole in roter Farbe siehst, weisst du, welche Hilfe du zu Rate ziehen solltest.

Tierarzt wird benötigt

Tierarzt

Den Hufbearbeiter befragen / abklären

Schmied / Hufbearbeiter

Der Physiotherapeut / Osteopath wird benötigt

Pferde-Physiotheapeut

Mit Trainer / Reitlehrer abklären

Reitlehrer / Überprüfung des Reitstils

Stallmanagement / Haltungsbedingungen klären

Stallbetreiber / Haltungsbedingungen prüfen

Futterberater / Ernährung

Ernährungsberater / Futtersituation überprüfen

Sattler fragen

Sattler / Sattelanpassung erforderlich

Dringlichkeit

Hier solltest Du unverzüglich Handeln
Hier ist es gut in absehbarer Zeit zu handeln,
Einfach nur weiter beobachten. Solange keine weitere Veränderung, kannst Du es dabei belassen.

Wie ist der Gesamteindruck des Gangs?

1. Wie = Gesamteindruck
Wie läuft das Pferd? Eilig, steif, schlurfend, unrund, schief?

Grundsätzlich gilt: Bei Lahmheiten ist die Tierärztin/der Tierarzt hinzu zu ziehen. Bis dahin kann das Problem bei leichten Lahmheiten eingegrenzt werden.

Ganganalyse Gesamteindruck
Finde das kranke Bein

Welches ist das lahme Bein?

2. Welches = Finde das lahme Bein
Falls das Pferd nicht rhythmisch im Takt geht, ist es notwendig, das lahme Bein zu finden. Im Schritt ist es am leichtesten. Das Bein, welches die kürzere Stützphase hat, ist das kranke. Das Bein, welches schnell wieder nach vorne geführt wird, ist das gesunde. Gehe einfach im Takt der Vorderbeine deines Pferdes mit. Nach einigen Metern ist das geschonte Bein des Pferdes am eigenen Körper gut zu fühlen. Ebenso verfahre mit den Hinterbeinen.
Wenn der Verdacht auf ein bestimmtes Bein fällt, dann lasse das Pferd antraben und ggf. angaloppieren. Wenn das lahme Bein deutlicher zu sehen ist, liegt dort eine Erkrankung vor. Das ist ein Fall für die Tiermedizin. Wenn die Lahmheit nach der Bewegung kaum mehr zu erkennen ist, kann es eine muskuläre Verspannung gewesen sein. Das ist nun ein Fall für die Pferdephysiotherapie.

Wo befindet sich das Problem?

3. Wo = Finde die Funktionsstörung
Das Auge scannt Körperbereich für Körperbereich nach Abnormitäten ab: Genick, Hals, Widerrist, Schulter, Schulterblatt, Ellenbogen, Vorderbeine, Vorderhufe, Rücken, Kruppe, Schweif, Knie, Sprunggelenk, hintere Fesseln, Hinterhufe. Natürlich im Seitenvergleich.

Finde die Funktionsstörung wo
Ganganalyse tritt das Problem nur beim Reiten auf

Wann tritt das Problem auf?

4. Wann =
Wann ist die Störung schlimmer? Vor der Bewegung oder danach?
Wann ist sie deutlicher? Ohne Reiter oder mit Reiter?
Auf welchem Boden läuft das Pferd besser, auf welchem schlechter?
Ist es bergab deutlich zu sehen oder eher bergauf?

Dringend ist der Tierarzt zu holen, wenn das Pferd gar nicht mehr gehen mag.

Lauffaul – Steif – Kurztrittig

Lahm – Unrund – Hinkend

Abnorme Körperhaltung in der Bewegung

Startseite » 2. Auffälligkeiten im Gang